Martin-Luther- Europaschule
Martin-Luther-Europaschule 

Der Martin-Luther-Pfad

 

Die neue Lernlandschaft - analog und auch digital erlebbar - ist fertig:

 

Der Namensgeber unserer Schule „Martin Luther“ begleitet die Schüler:innen auch im Schulalltag. Sie begegnen Luther beim Eintreten in das Schulgebäude und begeben sich mit ihm auf die Reise durch sein Leben. Im Eingangsbereich und in den Fluren der ersten und zweiten Etage kennzeichnet ein Zeitstrahl an der Wand die wichtigsten Ereignisse in Luthers Leben. An den entscheidenden Lebensstationen Luthers haben die Schüler:innen die Möglichkeit, sich Audiodateien über einen QR Code abzurufen. Die Audioformate werden von den Schüler:innen eingesprochen und erzählen aus Luthers Leben. In Zusammenarbeit mit der Fachschaft Kunst werden, passend zu den Lebensstationen, Bilder gestaltet. Zusätzlich werden die Schüler:innen auf dem Weg nach oben über die Treppenstufen mit bedeutenden Zitaten Luther`s in die zweite Etage begleitet.

 

Ziele des Projektes:

- Schule wird zum lebendigen Lernort: Unterricht außerhalb des Klassenraumes

- Bewegen, erkunden, informieren, aktiv mitmachen...

- Besucher:innen (z.B. Grundschulklassen, Besucherkinder am Tag der offenen Tür)       können den lebendigen Lernort erleben;

- Schüler:innen gestalten den Ort Schule mit (Partizipation der Lernenden)

- Würdigung / Präsentation der Schüler:innen Ergebnisse

- Die Historie wieder lebendig machen / lebendig erleben

- Erinnern an Luthers Leben / Luthers Taten

- Biographische Einbettung der Lebensereignisse Luthers

- Fragen der Geschichte ins Heute übersetzen -  Historische Quellen befragen

- Darstellung der Wiederentdeckung des menschenfreundlichen Gottes durch Luther

- Darstellung von Ursachen der Kirchentrennung

- Lebensumstände früherer Zeiten erschließen und mit den heutigen  Lebensumständen vergleichen

 

 

Vielen Dank an die beteiligten Schüler:innen und Kolleg:innen, die dieses Projekt entwickelt, geplant und umgesetzt haben!