Martin-Luther- Europaschule
Martin-Luther-Europaschule 

Upcycling an der MLS   

 

Ursprünglich erhielten die Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs im Fach Religion von Frau Cymerman die Aufgabe im Zuge der Unterrichtsreihe „Helfen – Auch du kannst helfen!“, eine Hilfsorganisation zu gründen.

Die Schülerinnen und Schüler konnten ganz frei entscheiden, welchem Thema sich ihre Hilfsorganisation widmet.

Schülerin Nastasja entschied sich dafür, dass wir uns Menschen helfen, indem wir unsere Umwelt bzw. die Schöpfung Gottes schützen, indem wir Plastikmüll vermeiden. So entstand die eigens initiierte Hilfsorganisation „AntiPlast“. Nastasja entwickelte zu ihrem selbst gewählten Organisationsnamen „AntiPlast“ ein prägnantes Logo und bereitete eine Power Point Präsentation vor, die über die Folgen von zu viel Plastikmüll aufklärt.

Zudem überlegten wir gemeinsam, was wir selbst tun können, um Plastikmüll zu vermeiden und gründeten, zusammen mit der Klasse 5a und freiwilligen Eltern, eine Upcycling Gruppe, in der wir aus zu kleiner Kleidung (Einkaufs-)taschen nähen.

Die Kinder hatten die Idee, zusätzlich noch Mini-Portmonees aus alten Stadtplänen/Atlanten und Etuis aus alten Wachstischdecken zu produzieren.

Die Upcycling Produkte werden verkauft. An den Verkaufsständen wird es Flyer geben, die über die Folgen von zu viel Plastikmüll informieren. Die Flyer für den Verkaufsstand wurden ebenfalls von Nastasja entwickelt.

Wir treffen uns jeden Mittwoch und haben viel Spaß beim Upcycling und dem Schutz der Umwelt!

 

 

Upcycling-Gruppe erstellt Geschenk-Ideen und "Schöne Dinge"  

 

Nicht nur für den Tag der offenen Tür produzieren Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs kleine Geschenke, Dekorationen oder Spiele aus alten Gegenständen, die - anstatt weggeworfen zu werden - in einen neuen Zusammenhang gebracht werden und so wieder einen Sinn erhalten.